Die Tango-Lehrer Eric & Jeusa aus Bern

Jeusa Vasconcelos und Eric Müller gelten nicht nur als die Pioniere in der Verbreitung des argentinischen Tango in Brasilien, sondern waren auch in vielen Ländern Europas als Gastlehrer gefragt und beliebt. Nach Jahren ihrer Gastlehrertätigkeit und Tourneen mit Shows und Orchestern haben sie sich 2000 in Bern niedergelassen und mit ihrer Pionierarbeit die lokale Tangoszene entscheidend geprägt. Nebst ihrem Angebot an Kursen und Workshops, sind sie Veranstalter der überregional bekannten Milonga im PROGR und des Festivals "Tangosommer Bern".
Ihr Tango ist geprägt von der rhythmischen Vielfalt des Tango der 30er und 40er Jahre und ihrem Anspruch auf Authentizität. Auf dem Fundament ihrer über 30jährigen Show- und Lehrerfahrung stellen sie das Verständnis für die tangospezifischen Bewegungsmuster in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Musikinterpretationen und das Gefühl zum Miteinander sind ergänzende Schwerpunkte, die Eric & Jeusa in ihrem Unterricht deutlich und einfühlsam vermitteln. Darüber hinaus sind sie dafür bekannt, dass ihr Unterricht methodisch höchsten Ansprüchen genügt.

(siehe auch Interview in der Tangorevue 'Tangodanza’)

Eric Müller aus der Schweiz kam zum ersten Mal 1985 während einer Tanztheaterausbildung mit dem Tango in Bremen und Berlin in Berührung. 1986 entschloss er sich für einen Aufenthalt in Buenos Aires, um dort während eines Jahres den Tango und sein Umfeld zu erforschen. Auf dem Rückweg lernte er 1987 Jeusa Vasconcelos in Rio de Janeiro kennen.

Jeusa Vasconcelos entschloss sich früh fürs Tanzen und absolvierte ihre Tanzausbildung in Rio de Janeiro. 1987 als sie mit verschiedenen Tanzcompanies, der Leitung einer Tanzschule und einem Journalistikstudium beschäftigt war, begegnete sie Eric Müller. Paralell zu ihren Tätigkeiten begann in der Folge eine intensive Zusammenarbeit und ein Leben für den Tango.